SYRIEN

         






„Die Christen Syriens stehen zum syrischen Staat“
++ Syrische Christen kämpfen für Assad ++
Hier im Westen ist Assad als blutrünstiger Diktator bekannt, der gegen sein eigenes Volk vorgeht und sich mit allen Mitteln an der Macht halten will. In Syrien selbst sieht die Realität jedoch ganz anders aus. Noch heute stehen etwa 90-Prozent der Bevölkerung hinter dem Präsidenten. Fast alle großen Ballungszentren in Syrien werden heute noch von Assad beherrscht. Dort geht das Leben fast ganz normal weiter. Die Menschen gehen zur Arbeit, andere gehen Abends in die Diskothek, andere genießen am Wochenende mit der ganzen Familie die Sonne am Strand. Über 7 Millionen Syrer sind innerhalb des Landes von den sogenannten „Rebellen-Gebieten“ in die sogenannten „Assad-Gebieten“ geflüchtet und leben heute dort in Sicherheit. Fast alle Minderheiten unterstützen oder kämpfen für Assad. Vor allem für Christen würde ein möglicher Sturz von Assad fatale Folgen haben.
Die Assad-Regierung ist ein Garant für Religionsfreiheit. Eine Freiheit, welche in der arabisch-islamischen Welt das multiethnische und multireligiöse Zusammenleben erst überhaupt möglich macht. Ohne diese Freiheit muss man in diesem Teil der Erde um sein Leben fürchten. Syrien unter Assad ist auch das einzige Land in der arabischen Welt, welche Homosexuelle schützt. In den vom Westen unterstützten Rebellen-Gebieten werden Christen vertrieben oder massakriert und Homosexuelle von hohen Dächern geworfen. Heute melden sich immer mehr syrische Frauen freiwillig bei der Assad-Armee und wollen für diese Freiheiten kämpfen und ihr Land gegen die Rebellen/Terroristen verteidigen.
In Damaskus begegnet man nicht selten westlich gekleidete Frauen und verschleierte Frauen beim gemeinsamen Einkaufen – Christen und Muslime leben in den Assad-Gebieten friedlich miteinander. Das sind alles Dinge, die man uns in den westlichen Medien nicht zeigen will. Denn der Westen verfolgt in Syrien eigene geopolitische Interessen. Die Schicksale der Menschen spielen dabei keine Rolle – sie werden lediglich von den Medien für Propaganda gegen Assad und für die Rebellen missbraucht. Wie oben bereits erwähnt, hat Syrien über 7 Millionen Binnenflüchtlinge. Weitere 4 Millionen Syrer sind ins Ausland geflohen – davon etwa eine Million nach Europa. Die ganz große Flüchtlingswelle fand seltsamerweise zu dem Zeitpunkt statt, wo nicht mehr ganz so sicher war, ob sich Assad noch lange als Staatschef des Landes halten kann – das war vor der russischen Intervention im Herbst letzten Jahres. Die Menschen fürchteten sich vor den vom Westen und Saudi Arabien unterstützten fanatischen Rebellen. Nach dem Eingreifen Russlands ist die große Flüchtlingswelle abgeebbt und die Menschen schöpften wieder Hoffnung. Würde Assad den Forderungen des Westens und Saudi-Arabiens nachgeben und jetzt abtreten und das Land den radikalen Extremisten überlassen, würde er all die Menschen im Stich lassen, die gerade für diese Freiheiten kämpfen. Übrigens bilden in der Assad-Armee die sunnitischen Muslime die Mehrheit – also die Volksgruppe, die Assad angeblich unterdrückt. Ein wichtiger Aspekt um zu wissen, dass das was in Syrien derzeit geschieht kein Religionskrieg ist, sondern ein Krieg gegen ausländische Söldner und Terroristen. Marco Glowatzki, FB

Asma al-Assad, the First Lady of Syria. A powerful inspiration for all humanity.





 





na machen wir das doch zur tradition. da SPIEGEL ONLINE, Bild, ZEIT ONLINE, Süddeutsche Zeitung und all die superdupa reflektierten quailitätsmedien ALEPPO vergessen habe (zumindest seit die vom westen finanzierten terrorsöldner aus der stadt geworfen wurden), schauen wir eben selbst mal, was da so passiert. die hölle auf erden nämlich. aktuelle bilder vom wochenende: aufbau, reparatur. freiwillige (aller religionen und ethnien) kochen für bedürftige. die syrer holen sich ihr leben zurück. ach wenn – und das ist leider ebenso fakt – aleppo nach wie vor regelmäßig angegriffen wird. von langbärtigen, islamistischen hinterwäldlern. darunter übrigens kaum syrer selbst. unterstützt von den saudis, der türkei UND der nato. nach 7 jahren krieg in syrien, auch und insbesondere von der deutschen regierung geführt. die brachte nichts weiter zustande, als tödliche sanktionen, millionen euro unterstützung für islamistische terroristen (dabei die 7 offiziellen millionen steuergeld für die weißhelme noch nicht mal eingerechnet) und #savealeppo hashtags. aleppo wurde gesaved. aber eben nicht von 1.000 twitter-profilen, dem aleppo media center und bana, den white helmets, der bundesregierung, den deutschen qualitätsmedien oder etlichen hirngewaschenen, grün-wählenden freizeithumanisten. sondern von den syrern selbst. und von den einzigen – neben den iranern – die sich als ausländische macht legitim und völkerrechtskonform in syrien bewegen: den russen. und während das syrische volk vereint sein land – das einzige säkulare des nahen ostens – rettet, wieder aufbaut, geifern deutsche politiker wie ursula von der leyen doch tatsächlich weiter, maßen sich an, über die syrische zukunft entscheiden zu wollen. besitzen die arroganz, entscheiden zu wollen, wer das land syrien regiert und wie. uschi, angie, heiko und die ganze augsburger puppenkiste hergehört: nur EIN souverän entscheidet, wer syrien regiert. das syrische volk. aleppo findet – ignoriert von deutschen medien – ins leben zurück, als antwort darauf hat die eu HEUTE die „härtesten sanktionen seit dem 2. weltkrieg“ (laut uno) gegen das souveräne land syrien ERNEUT verlängert. das blut von jedem kind, das in syrien nicht mit medikamenten versorgt werden kann (sanktioniert!) oder nicht ausreichend wasser bekommt (ersatzteile für pumpen: sanktioniert!) klebt nicht an den händen des legitimen syrischen präsidenten assad, der sein land rettet. sondern an den händen der DEUTSCHEN
Bundesregierung
. Markus Gelau FB



Haben sie sich nicht gefragt, warum diese Nachrichten hier im Westen nicht ankommen? Wenn in Syrien das ganze Volk auf die Straße geht, in Ablehnung der amerikanischen Angriffe und zur Unterstützung von Präsident Bashar al-Assad.




aktuelle fotos aus damascus.

 

 







Kommentar Marco Glowatzki: „Auswärtiges Amt, Sie beziehen sich wirklich auf das OPCW? Keiner dieser Organisation hat sich hierher auf den Weg gemacht und sie haben es abgelehnt, hier vor Ort zu untersuchen. Die syrische und russische Regierung haben ausdrücklich darum gebeten! Also von welchen Untersuchungsergebnissen wollen Sie ausgehen? Das selbe Spiel, wie im Fall Skripal? Machen Sie sich nicht noch lächerlicher, als ohnehin schon. Oder nach dem selben Muster, wie im Fall von Chan Sheikun? Das Labor der OPCW in London hatte dazu eine Probe untersucht und festgestellt, dass es sich um Sarin handelte. Wohlgemerkt, die Probe. Leider war aber auch in diesem Fall kein einziger Mitarbeiter der Organisation in Syrien vor Ort. Weder das Labor noch die britische Regierung haben bis heute erklärt, wie diese Probe nach London gekommen sein soll! Auch Chan Sheikun war ein bewiesener False Flage. Ebenso der CW Einsatz in Ghouta 2012. Carla del Ponte’s
(UN Untersuchungskommission) Bericht dazu sollte Ihnen bekannt sein.
Sie und die gesamte Bundesregierung sind eine Schande für die Menschheit.
Ebenso der Rest dieser Wert(los)egemeinschaft des Westens!

Hochverachtungsvoll aus Tartous in Syrien, M.Glowatzki.“

+++ What’s going on in Syria? +++
Putin über Giftgasangriffe, Staatsstreiche und Kräfte hinter Trump
Sergej Lawrow: „Wir haben das Vertrauen in unsere westlichen Partner fast verloren“
Russland: Haben Beweise, dass Giftgas-Angriff britische Inszenierung war
Russland: Großbritannien inszenierte mit den Weißhelmen
einen False-Flag-Chemieangriff in Syrien

Schweizer Institut: „Keine Beweise für Giftgas in Duma“
Pink-Floyd-Sänger Roger Waters äußert sich zum Krieg in Syrien u. den Weißhelmen
USA firing white phosphorus in Mossul, Iraq. The same as they did in Raqqa, Syria, 2017
A Controversial Military Incendiary In Iraq, Syria Is Creating Concern
US Strike in Syria Reportedly Hits Cancer Medicine Research Lab
Bundestags-Gutachten verurteilt Vergeltungsschlag in Syrien
UN-Inspekteur Scott Ritter: USA erfanden Duma-Vorfall, um Syrien angreifen zu können
Die Türkei lieferte Sarin an Terroristen

„Agent Orange“ im Vietnamkrieg Der größte Chemie-Angriff der Geschichte

tagesschau – habt ihr auch vergessen, zu zeigen?! nachdem die letzte terrorhochburg
duma in ghouta, syrien, gestern befreit wurde – warteten die angehörigen von ca. 4.000 geiseln (so wird vermutet), die teilweise über 5 jahre von islamistischen söldnern in duma festgehalten wurden, auf ihre familien in damaskus. nachdem nur ca. 200 geiseln der islamisten von „al nusra“ und „jaysh al islam“ gestern befreit werden konnten, geht man davon aus, dass die restlichen menschen ermordet wurden. DIE ZEIT, SPIEGEL ONLINE, tagesschau und andere leidmedien nennen die vom westen unterstützten mörder und barbaren in ghouta auch jetzt weiter „REBELLEN“.

Leider wurde aus offizieller Seite bestätigt, dass Jaysh al Islam im Bezug auf die Gefangenen und ihre Anzahl gelogen hat. Es hieß, Jaysh al Islam werde im Rahmen der Evakuierungsvereinbarung bis zu 5000 Zivilisten und Soldaten freilassen, die in ihrer Gefangenschaft wären. Nun stellt sich heraus, dass von dieser Anzahl nur 200 freigelassen werden konnten, weil der Rest bereits vor Jahren getötet wurde. Ohne diese Lüge wäre es wahrscheinlich nie zu einer Vereinbarung gekommen. Marco Glowatzki, FB



liebe NATO, liebe Bundesregierung, lieber U.S. Secretary of Defense, Donald J. Trump,
Emmanuel Macron, Theresa May: falls es euch eure „berater“ nicht so genau geschildert haben: DAS ist die terrorgruppe jaysh al-islam (bitte gerne JEDES bild prüfen). DAS ist der ursprung der absurden giftgas-lüge. DAS ist der grund, warum die usa, frankreich und die nato in den krieg ziehen wollen gegen den souveränen, sich seit 7 jahren selbst verteidigenden, staat syrien. um DIESE typen zu unterstützen und zu schützen, wird gerade an den grenzen syriens aufmarschiert. für DIESE leute wird die U.S. Army in kürze kämpfen, bluten und sehr wahrscheinlich einen globalen krieg auslösen. 💪 Markus Gelau, FB



#Weißhelme Die islamistische und vom „Westen“ finanzierte Trümmertruppe bei einem
ihrer Hollywoodeinsätze. Klappe „Chemieangriff“ die Xte…
Auswärtiges Amt fördert syrische Weißhelme mit 7 Millionen Euro

Reporter berichten, es gab keinen Giftgasangriff in Syrien
ZDF Reporter – Douma-Gasattacke war inszeniert
ZDF heute Sendung vom 20.04.2018
da hat sich doch TATSÄCHLICH ein journalist des zdf nach syrien verirrt, der TATSÄCHLICH dort mit leuten gesprochen hat, dort TATSÄCHLICH richtig recherchiert hat und (obacht!) TATSÄCHLICH am ende zum richtigen schluss kommt: der „giftgas-angriff“ in douma, der einen weiteren völkerrechtswidrigen, von der deutschen regierung unterstützten, schlag gegen das souveräne land syrien zur folge hatte, war TATSÄCHLICH: FAKE. Markus Gelau, FB

 

The 11yo Syrian boy Hassan Diab, filmed by the #WhiteHelmets in their staged #DoumaProvocation video, together with 17 other witnesses is in the Hague, participated in today’s joint Russia-Syria briefing at the #OPCW


das motto der Bundesregierung auch im kommenden krieg olympisch:
DABEI SEIN IST ALLES.

Tagesdosis 11.05.2018 – Endlich wieder Krieg
+++ Neuer Kriegsaußenminister +++ MAAS WIDERSPRICHT MERKEL – UND WÜRDE KRIEG GEGEN SYRIEN „MITTRAGEN“ +++

Alexander Graf Lambsdorff von der fdp und vorstandsmitglied (!) der atlantikbrücke, hat sich soeben ebenfalls freiwillig zum fronteinsatz gemeldet und möchte nach kurzer einweisung am g4 in der deutschen sturmkompanie *röpcke*, zusammen mit heiko maas, julian reichelt, dem gesammelten leidmedien-volkssturm der süddeutschen, focus, die zeit und springer umgehend an die syrische front verlegt werden. zur unterstützung stellen wir den zug *christoph sydow* ab, dessen kämpfer in kürze im luftlandeunternehmen über idlib abgeworfen werden. hier gilt es, vereint mit unseren freunden, den *rebellen* der gruppe *demokratischer islamismus*, die stellung so lange zu halten, bis die panzerkompanie *von der leyen* mit schwangerschaftskombatiblen schützenpanzern und uniformen zum entsatz eintrifft. potentielle verspätungen sind hier natürlich dank dem platzen diverser fruchtblasen einzukalkulieren. nach unseren informationen ist die transatlantische sniper-gruppe „özdemir“ schon vor ort. standort ungewiss, da dank grüner tarnung unglaublich gut mit der umwelt verschmolzen. luftunterstützung wird durch die flugtaxi-bombergruppe *dorothee bär* gewährleistet. sollte das leichte, mit heißer luft betriebene, bordgeschütz hier nicht ausreichen, ist hiermit die genehmigung zum einsatz der bombe jens *phat johnny* spahn erteil. unsere gedanken sind bei euch, glorreiche, humanistische kämpen – macht deutschland keine schande! 💪✌️ Markus Gelau, FB

Freitag, 13. April 2018 „Dann greife ich Assad eben alleine an!“ – Alexander Graf Lambsdorff nach Syrien unterwegs

Alexander Graf Lambsdorff nach Syrien unterwegs
Berlin, Damaskus (dpo) – FDP-Politiker Alexander Graf Lambsdorff ist ein Mann mit Prinzipien. Darum ist er nun – kurz nachdem er die Bundesregierung kritisiert hat, weil sie eine Beteiligung an einem Militäreinsatz in Syrien ausgeschlossen hat – in voller Kampfmontur alleine in das Bürgerkriegsland aufgebrochen.
„Es wäre ja schon irgendwie verlogen und feige, wenn ich nur aus meinem bequemen Politikersessel Leute in den Krieg schicken würde“, erklärte der 51-Jährige an Bord einer gecharterten Cessna, mit der er sich direkt in die umkämpften Gebiete in Syrien fliegen lässt. „Mag die Regierung unsere Verbündeten im Stich lassen, ich stehe fest an ihrer Seite.“
Nach einigen Stunden Flug legte der mutige und bündnistreue FDP-Politiker einen Fallschirm an, lud sein Gewehr durch, öffnete die Luke und sprang mit dem Kampfschrei „BÜNDNISTREUE!“ über einer Stellung der syrischen Regierung in der Nähe von Ost-Ghouta ab.

WEN wollt ihr hier verarschen, Bundesregierung? deutschland unterstützt seit beginn des krieges offen und verdeckt nachweislich terroristen in syrien. schon 2012 versorgte offiziell ein deutsches spionageschiff vor der syrischen küste terroristen mit aufklärungsdaten über die syrische armee. die deutsche bundesregierung überwies den „white helmets“, also al kaida, 2017 ganz offiziell 7 millionen euro steuergeld. eure angebliche milliarde könnt ihr euch in die haare schmieren. was wir fordern, ist ein ende der SANKTIONEN, die DU, angie seit 7 jahren dem syrischen volk aufbürdest. und die DU auch in dieser schwachsinnigen, gönnerhaften mitteilung mit keinem wort erwähnst. anhaltende, tödliche sanktionen gegen die syrische zivilbevölkerung, offener und verdeckter krieg gegen die demokratische, legitime regierung syriens, offene finanzierung und unterstützung al kaidas, inflationäre propagandalügen, denkmale für kopfabschneider und terroristen am brandenburger tor, die offene unterstützung völkerrechtswidriger nato-überfälle und verbrecherischer luftangriffe gegen den souveränen staat syrien… DEIN werk. das arg gebeutelte syrien, das vor dem stellvertreterkrieg auf seinem boden wohlhabend war und und keine auslandsschulden besaß, muss übrigens aktuell über 7 millionen binnenflüchtlinge versorgen. vor wenigen monaten hast DU, angela merkel, beschlossen, die sanktionen gegen syrien weiter zu verlängern. diese sanktionen (dank derer jeden tag menschen in syrien sterben) sind die härtesten sanktionen, die (laut uno) seit dem 2. weltkrieg verhängt wurden. das blut von jedem kind, das nicht mit medikamenten versorgt werden kann (sanktioniert!) oder nicht ausreichend wasser bekommt (ersatzteile für pumpen: sanktioniert!) klebt an den händen der DEUTSCHEN regierung. und: an den deinen, Angela Merkel. Markus Gelau, FB

die sanktionen, die in syrien jeden tag töten, wurden von der Bundesregierung und der eu verhängt und kürzlich wieder verlängert. grund: „sorge um menschenrechte“. 
PERVERSITÄT


Jenseits der Propaganda
allahopp. hier kommen die wöchentlichen bilder aus syrien. also die, die tagesschau, spiegel, zeit, sz & co vergessen.
1. in der christlichen kleinstadt mhardeh (homs) begehen christen zusammen mit moslems *iftar* – das traditionelle mahl am abend während des muslimischen fastenmonats ramadan. das war in syrien schon immer so. in einem land, in dem etliche verschiedene ethnien und alle weltreligionen friedlich zusammenlebten und -leben. dass auch an diesem wochenende christen und moslems in homs zusammen feierten – ist dem legitimen, demokratisch gewählten syrischen präsidenten assad, der syrischen armee, russland und dem iran zu verdanken. nicht der nato, nicht den usa, nicht der eu und ganz sicher nicht deutschland. deutschland unterstützt seit beginn des krieges offen und verdeckt nachweislich terroristen in syrien. schon 2012 versorgte offiziell ein deutsches spionageschiff vor der syrischen küste terroristen mit aufklärungsdaten über die syrische armee. die deutsche bundesregierung überwies den „white helmets“, also al kaida, 2017 ganz offiziell 7 millionen euro steuergeld. die eu unter der führung deutschlands verhängte seit 2011 die „härtesten sanktionen seit dem 2. weltkrieg“ (laut uno) gegen das souveräne land syrien. diese sanktionen wurden auf persönliche entscheidung angela merkels erst kürzlich wieder verlängert.
2. der ECHTE syrische zivilschutz, das syrische rote kreuz / der rote halbmond lieferten am wochenende 14 lkw’s voller hilfsgüter in das kürzlich befreite deir ez-zor. deutschland (geschweige denn ein anderer nato-staat) hat bisher kein einzelnes reiskorn dorthin gebracht. syrien und seine aus syrischen wehrpflichtigen und freiwilligen bestehende armee befindet sich aktuell nach über 7 jahren krieg mit unterstützung des irans und russlands auf der gewinnerstraße – gegen vom westen unterstützte söldner und barbaren. vor wenigen wochen errang die syrische armee einen der größten siege des bisherigen krieges, indem sie die syrische stadt und die gegend von deir ez-zor von der umklammerung der köpfenden is-barbaren befreite. über 3 jahren (!) belagerten die fanatiker des is die syrische stadt deir ez-zor. in westlichen medien wurde der überlebenskampf der stadt und ihrer syrischen einwohner kaum thematisiert – klar: der eignet sich kaum für anti-syrische oder anti-assad-propaganda, ruft die geschichte dieser stadt beim fliesentischbesitzer doch eher wahre sympathie hervor. zumindest, sobald er die fakten ihrer geschichte erfährt. was deutsche medien tunlichst versuchen, zu vermeiden. deir ez-zor hat im (vom westen geförderten) syrischen krieg eine ähnliche bedeutung wie stalingrad für die russen im 2. weltkrieg. 3 jahre lang wurden die stadt und ihre einwohner primär aus der luft versorgt. vor allem von den russen, ihrem heldenhaften einsatz (in der tat ist dieses attribut an dieser stelle angebracht!) und ihren regelmäßigen abwürfen von hilfsgütern und lebensmitteln ist das überleben der stadt zu verdanken. in der größten not – warfen sich im kessel von deir ez-zor frauen und mädchen direkt neben syrischen soldaten an die front, um die von saudi-arabien, von israel, von westlichen staaten unterstützten monster des is 3 jahre lang aufzuhalten. die einwohner und soldaten in deir ez-zor kämpften jahrelang schlicht ums überleben und darum, nicht in die sklaverei des is verschleppt zu werden. als es dem is während der belagerung mehrmals gelang, in die stadt selbst einzudringen, wurden umgehend hunderte menschen enthauptet, andere entführt. westliche staaten kamen den syrischen menschen zu keiner zeit zu hilfe. das erste und bisher einzige mal, dass *wir* im überlegenen westen von „deir ez-zor“ hörten, war wenige tage vor befreiung der stadt. als bild & co im altbewährten (aber ineffektiven) #savealeppo-stil ein massaker an der zivilbevölkerung ankündigten. syrische soldaten sollten also kurz davor stehen, ihre eigenen familien umzubringen. denn in der tat wurde die gegend primär von soldaten befreit, deren eigene heimat der landstrich ist. auch dieses propagandamärchen – haltlos wie alle anderen aus der feder der braven nato-strichbienen. danach – kam *deir ez-zor* nie wieder in deutschen medien vor.
3. fotos von gestern aus aleppo: viele parks sind wiederhergestellt und neu bepflanzt. die elektrizität ist in der ganzen stadt wiederhergestellt. kein vertreter deutscher medien in sicht.
4. freiwillige jugendliche und studenten stellen seit wochen im befreiten ghouta und in saraya schulen und kindergärten wieder her. renovieren, streichen, bauen auf. von deutscher – oder gar europäischer hilfe: nichts zu sehen. 5. ende letzter woche lieferte der ECHTE syrische zivilschutz / das syrische rote kreuz / der rote halbmond 40 (!) lkw’s voller nahrung, medikamente, matratzen, wasser, hygiene-artikel und (!!) BÜCHER nach talbiseh, homs. einen großteil davon kann das ehemals nahezu unabhängige syrien nicht mehr selbst herstellen: das blut von jedem kind, das in syrien nicht mit medikamenten versorgt werden kann (sanktioniert!) oder nicht ausreichend wasser bekommt (ersatzteile für pumpen: sanktioniert!) klebt nicht an den händen des legitimen syrischen präsidenten assad, der sein land rettet. sondern an den händen der DEUTSCHEN Bundesregierung.
Markus Gelau FB