Fasziniert von der Bibel

Hiob – Vom Leiden zum Segen (Teil 01) | Roger Liebi
Der Glaubenskampf und die Treue zu Gottes Wort
Die Hölle – Wie definiert die Bibel diesen schrecklichen Ort? | Dr. Roger Liebi
Dr. theol. Roger Liebi – Das Lukasevangelium ab Kapitel 16,19 / Teil 29
Roger Liebi: Die Entrückung – wirklich vor der grossen Trübsal?
Roger Liebi Die alte Lüge der Schlange
Die Reinkarnation leugnet das Verhängnis des Todes!
Roger Liebi 1 Johannesbrief sehr wichtig

Hebräischsprechende Christen verwenden den ursprünglichen Namen יֵשׁוּעַ jēšūaʿ bzw. יֵשׁוּעַ מִנָּצְרַת jēšūaʿ minnåzrat, deutsch ‚Jesus von Nazaret‘


Die Darstellung der Vision der letzten Tage in Hildegards Scivias und insbesondere das Bild des Antichristen von Hildegard. Aus Tafel 32. / „SCIVIAS“-Kodex

http://www.soulsaver.de/
Der Antichrist kommt!
der Antichrist, Visionen der Endzeit von Hildegard von Bingen
Die große Warnung, Tag der Großen Offenbarung, Hildegard von Bingen
GOTT IST TREU – DER ANTICHRIST (ENDZEIT)
Wie kam es zum Gruselfest? Halloween: Ursprung und Geschichte
2000 Jahre alte Prophezeiungen enthüllt – Aufruf an alle Christen von Ivo Sasek


New Beginnings International Church Berlin
Pastorin Sharon Reeves, BFP and AG
Berlin, Deutschland

Begegnungskirche
Fragt Nach den Uralten Pfad
New Beginnings International Church – Berlin at Alex 10.01.2021
New Beginnings International Church – Berlin at Alex 17.01.2021
Der Baum des Lebens und Überwinden
Die Krone des Lebens
Halte Fest was du Hast
Halte fest an meinem Namen
Jesus möchte dass du überwindest. Werde wach!
Steht Dein Namen im Buch des Lebens?
Was ist der größte Wunder? What is the Greatest Miracle?
Die Krone des Lebens
Jüngerschaft Jesu
Wo ist dein Herz?, Teil 3 Jesus Nachfolgen
Die Taufe im Heiligen Geist Heute
Verwurzelt in Christus
1. Kor 3,10 Das Werk eines jeden wird offenbar werden
Gott hat das letzte Wort für mein Leben
Der gute Kampf des Glaubens
Glaube überwindet die Angst
In this world ye shall have tribulation (Drangsal)

Jesus is calling you! It is a high honor to follow Christ!

Jesus hat den Tod wirklich besiegt!
Die Große Verschwörung
Die Auferstehung ist Ausschlaggebend

Geistliches Wissen und Erkenntnis ist eine Offenbarung Gottes. Geistliche Wahrheit muß offenbart werden durch den Hl Geist. Und wir können dafür beten daß er uns den Geist der Weisheit und Erkenntnis gibt.

Geistliche Beurteilung
Wenn man mit dem Reich der Finsternis zu tun hat,
hat man mit AUGENSCHEINLICHKEITEN zu tun.
Aus einer anderen Dimension
Versiegelt mit dem Heiligen Geist
Versiegelung – Bibel-Lexikon
Wird der Heilige Geist einen Gläubigen jemals verlassen?
Sei vorbereitet, sei wach!
Wir sind Gottes Eigentum – Tempel des Heiligen Geistes
Hilfe in Bedrängnis Heute und in der Zukunft
Jesu Wiederkunft: Wachet und betet
The Messiah is King of Eternty. Der Messias ist König der Ewigkeit!
Operation am offenen Herzen: Barmherzigkeit
You Raise Me Up
Christus wirklich erkennen- Gnade und Frieden in Christus, Teil 1
Christus Erkennen ist Alles, Teil 2
2. Petrus 1 Mahnung zu christlichem Leben
Glaube und Gehorsam gehören untrennbar zusammen
Predigt von Epheser 6, 10-17 „Schutzausrüstung für Christen“
Nehmt das Schwert des Geistes, welches ist das Wort Gottes.
Apg 2 Pfingsten Herr, Erfülle mich mit deinem Hl Geist
Hesekiel Die Herrlichkeit Gottes Verändert Uns
GOTT IST EIN VERZEHRENDES FEUER
Survival guide for the believer, Überlebungs Ratgeber

Die Furcht des Herrn bedeutet, das Böse zu hassen
Ehrfurcht Hassen und Lieben
Sprüche 8:13 SCH2000 Die Furcht des Herrn bedeutet, das Böse zu hassen;
Stolz und Übermut, den Weg des Bösen und einen verkehrten Mund hasse ich.
Hiob 28:28 HFA Und zum Menschen sprach er: ›Weise ist, wer Ehrfurcht vor mir hat,
und Einsicht besitzt, wer sich vom Bösen abkehrt.‹«
Matthäus 12,37 37 Denn nach deinen Worten wirst du gerechtfertigt,
und nach deinen Worten wirst du verurteilt werden!
Hiob 1.1 „Es war ein Mann im Land Uz, der hieß Hiob; der war ein untadeliger
und rechtschaffener Mann, der Gott fürchtete und das Böse mied.“

Jesaja 11:2-3 HFA Der Geist des HERRN wird auf ihm ruhen, der Geist der Weisheit und der Einsicht, der Geist des Rates und der Kraft, der Geist der Erkenntnis und der Ehrfurcht vor dem HERRN. Dieser Mann wird den HERRN von ganzem Herzen achten und ehren.
Er richtet nicht nach dem Augenschein und fällt seine Urteile nicht nach dem Hörensagen.
Psalm 111.10 10 Die Furcht des Herrn ist der Anfang der Weisheit; sie macht alle einsichtig, die sie befolgen. Sein Ruhm bleibt ewiglich bestehen.
Hebräer 1:9 HFA Denn du liebst das Recht und hasst das Unrecht. Darum hat dich dein Gott als Herrscher eingesetzt und mehr als alle anderen mit Freude beschenkt.
1. Korinther 1:30 SCH2000 Durch ihn aber seid ihr in Christus Jesus, der uns von Gott
gemacht worden ist zur Weisheit, zur Gerechtigkeit, zur Heiligung und zur Erlösung
Galater 1.3-4 3 Gnade sei mit euch und Friede von Gott, dem Vater, und unserem Herrn
Jesus Christus, 4 der sich selbst für unsere Sünden gegeben hat, damit er uns herausrette
aus dem gegenwärtigen bösen Weltlauf[2], nach dem Willen unseres Gottes und Vaters
Philipper 2,13: Denn Gott ist’s, der in euch wirkt beides,
das Wollen und das Vollbringen, nach seinem Wohlgefallen.

Von der Nachfolge Lukas 9,23 Da sprach er zu ihnen allen: Wer mir folgen will, der verleugne sich selbst und nehme sein Kreuz auf sich täglich und folge mir nach.

Wir können Frieden haben, wir können Ruhe haben, egal was kommt. 
Sprüche 3,33 Der Fluch des HERRN ist im Haus der Gottlosen, 
aber die Wohnung der Gerechten segnet er.
Sprüche 1,33 Wer aber auf mich hört, der wird sicher wohnen. 
Er kann ohne Sorge sein und muss kein Unheil fürchten. 
Wenn wir auf ihn hören, auf seine Worte hören, ihn fürchten, er sagte, wir können sicher sein. Wir können Frieden haben, wir können Ruhe haben, egal was kommt. Er hat versprochen uns nie alleine zu lassen, die die ihn lieben. Wir können die kommende Weltzeit überleben …
Psalm 119,165 Großen Frieden haben die, die dein Gesetz lieben 
und nichts bringt sie zu Fall. Hallelujah. 

Im Glauben Gestorben
Was machen wir wenn wir geglaubt haben und die Person ist nicht geheilt,
oder das wofür wir beten kommt doch nicht?
Der Glaubensweg im alten Bund
Hebräer 11 1Es ist aber der Glaube eine feste Zuversicht auf das, was man hofft, und ein Nichtzweifeln an dem, was man nicht sieht. 2Durch diesen Glauben haben die Vorfahren Gottes Zeugnis empfangen. 3Durch den Glauben erkennen wir, dass die Welt durch Gottes Wort geschaffen ist, sodass alles, was man sieht, aus nichts geworden ist.
6Aber ohne Glauben ist’s unmöglich, Gott zu gefallen; denn wer zu Gott kommen will, der muss glauben, dass er ist und dass er denen, die ihn suchen, ihren Lohn gibt. 7Durch den Glauben hat Noah Gott geehrt und die Arche gebaut zur Rettung seines Hauses, als er ein göttliches Wort empfing über das, was man noch nicht sah; 8Durch den Glauben wurde Abraham gehorsam, als er berufen wurde, in ein Land zu ziehen, das er erben sollte;
und er zog aus und wusste nicht, wo er hinkäme. 13Diese alle sind gestorben im Glauben und haben das Verheißene nicht erlangt, sondern es nur von ferne gesehen und gegrüßt und haben bekannt, dass sie Gäste und Fremdlinge auf Erden sind. 14Wenn sie aber solches sagen, geben sie zu verstehen, dass sie ein Vaterland suchen. 29Durch den Glauben gingen sie durchs Rote Meer wie über trockenes Land; das versuchten die Ägypter auch und ertranken. 32Und was soll ich noch mehr sagen? Die Zeit würde mir zu kurz, wenn ich erzählen sollte von Gideon und Barak und Simson und Jeftah und David und Samuel und den Propheten. 33Diese haben durch den Glauben Königreiche bezwungen, Gerechtigkeit geübt, Verheißungen erlangt, Löwen den Rachen gestopft, 34des Feuers Kraft ausgelöscht, sind der Schärfe des Schwerts entronnen, aus der Schwachheit zu Kräften gekommen,
sind stark geworden im Kampf und haben fremde Heere in die Flucht geschlagen.
35Frauen haben ihre Toten durch Auferstehung wiederbekommen. Andere aber sind
gemartert worden und haben die Freilassung nicht angenommen, damit sie die Auferstehung, die besser ist, erlangten. 36Andere haben Spott und Geißelung erlitten, dazu Fesseln und Gefängnis. 37Sie sind gesteinigt, zersägt, durchs Schwert getötet worden; sie sind umhergezogen in Schafpelzen und Ziegenfellen; sie haben Mangel, Bedrängnis, Misshandlung erduldet. 38Sie, deren die Welt nicht wert war, sind umhergeirrt in Wüsten, auf Bergen, in Höhlen und Erdlöchern. 39Diese alle haben durch den Glauben Gottes Zeugnis empfangen und doch nicht erlangt, was verheißen war, 40weil Gott etwas Besseres für uns vorgesehen hat; denn sie sollten nicht ohne uns vollendet werden.
2. Timotheus 4,7: Ich habe den guten Kampf gekämpft, ich habe den Lauf vollendet,
ich habe Glauben gehalten;
8hinfort liegt für mich bereit die Krone der Gerechtigkeit,
die mir der Herr, der gerechte Richter, an jenem Tag geben wird, nicht aber mir allein,
sondern auch allen, die seine Erscheinung lieb haben.
Matthäus 25 21Da sprach sein Herr zu ihm: Recht so, du tüchtiger und treuer Knecht,
du bist über wenigem treu gewesen, ich will dich über viel setzen; geh hinein zu
deines Herrn Freude!
Jesus ist der Anfänger und Vollender unseres Glaubens, weil wir ihm vertrauen,
weil wir mit ihm leben.

Die Taufe, Mit Chrisus begraben
Epheser 4 22Legt von euch ab den alten Menschen mit seinem früheren Wandel, der sich durch trügerische Begierden zugrunde richtet. 23Erneuert euch aber in eurem Geist und Sinn 24und zieht den neuen Menschen an, der nach Gott geschaffen ist in wahrer
Gerechtigkeit und Heiligkeit.
Kolosser 2 12Mit ihm seid ihr begraben worden durch die Taufe; mit ihm seid ihr auch auferstanden durch den Glauben aus der Kraft Gottes, der ihn auferweckt hat von den Toten.
Der alte und der neue Mensch
Kolosser 3 1Seid ihr nun mit Christus auferstanden, so sucht, was droben ist, wo Christus ist, sitzend zur Rechten Gottes. 2Trachtet nach dem, was droben ist, nicht nach dem, was auf Erden ist. 3Denn ihr seid gestorben, und euer Leben ist verborgen mit Christus in Gott. 4Wenn aber Christus, euer Leben, sich offenbaren wird, dann werdet ihr auch offenbar
werden mit ihm in Herrlichkeit.

Die Gemeinde als Leib Christi
Christus lebt in uns als Gemeinde, weil wir sein Leib sind.
Apostelgeschichte 20 28 So habt nun acht auf euch selbst und auf die ganze Herde,
in welcher der Heilige Geist euch zu Aufsehern gesetzt hat[1], um die Gemeinde Gottes
zu hüten, die er durch sein eigenes Blut erworben hat!
Warnung vor der Sünde. Der Leib als Tempel des Heiligen Geistes
1. Korinther 6 18 Flieht die Unzucht! Jede Sünde, die ein Mensch [sonst] begeht,
ist außerhalb des Leibes; wer aber Unzucht verübt, sündigt an seinem eigenen Leib.
19 Oder wißt ihr nicht, daß euer Leib ein Tempel des in euch wohnenden Heiligen Geistes ist, den ihr von Gott empfangen habt, und daß ihr nicht euch selbst gehört?
20 Denn ihr seid teuer erkauft; darum verherrlicht Gott in eurem Leib und in eurem Geist, die Gott gehören!

Mit Christus gekreuzigt und gestorben sind wir eine neue Kreatur in Christus
Römer 6.4 4So sind wir ja mit ihm begraben durch die Taufe in den Tod, damit, wie Christus auferweckt ist von den Toten durch die Herrlichkeit des Vaters, auch wir in einem neuen Leben wandeln.
Matthäus 28.18 18Und Jesus trat herzu und sprach zu ihnen: Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. 19Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker:
Taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes 20und lehret sie halten alles, was ich euch befohlen habe. Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.

Lügen sind mehr als nur Wörter
Epheser 4.17-25 17So sage ich nun und bezeuge in dem Herrn, dass ihr nicht mehr leben dürft, wie die Heiden leben in der Nichtigkeit ihres Sinnes. 18Ihr Verstand ist verfinstert,
und sie sind
entfremdet dem Leben, das aus Gott ist, durch die Unwissenheit, die in ihnen
ist, und durch die Verstockung ihres Herzens.
19Sie sind abgestumpft und haben sich der
Ausschweifung ergeben, um allerlei unreine Dinge zu treiben in Habgier.

20
Ihr aber habt Christus nicht so kennengelernt; 21ihr habt doch von ihm gehört und seid
in ihm unterwiesen, wie es Wahrheit in Jesus ist.
22Legt von euch ab den alten Menschen mit seinem früheren Wandel, der sich durch trügerische Begierden zugrunde richtet. 23Erneuert euch aber in eurem Geist und Sinn 24und zieht den neuen Menschen an, der nach Gott geschaffen ist in wahrer Gerechtigkeit und Heiligkeit.
25Darum legt die Lüge ab und redet die Wahrheit, ein jeder mit seinem Nächsten,
weil wir untereinander Glieder sind.
Sprüche 6:16-19 16Diese sechs Dinge hasst der HERR, diese sieben sind ihm ein Gräuel: 17stolze Augen, falsche Zunge, Hände, die unschuldiges Blut vergießen, 18ein Herz, das
arge Ränke schmiedet, Füße, die behände sind, Schaden zu tun, 19ein falscher Zeuge,
der frech Lügen redet, und wer Hader zwischen Brüdern anrichtet.
Johannes 8.44 44Ihr habt den Teufel zum Vater, und nach eures Vaters Gelüste wollt ihr tun. Der ist ein Mörder von Anfang an und steht nicht in der Wahrheit; denn die Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er Lügen redet, so spricht er aus dem Eigenen; denn er ist ein Lügner und der Vater der Lüge. 45Weil ich aber die Wahrheit sage, glaubt ihr mir nicht.
Offenbarung 21.27 27Und nichts Unreines wird hineinkommen und keiner, der Gräuel tut und Lüge, sondern allein, die geschrieben stehen in dem Lebensbuch des Lammes.
Offenbarung 22.15 15Draußen sind die Hunde und die Zauberer und die Unzüchtigen und die Mörder und die Götzendiener und alle, die die Lüge lieben und tun.
Jeremia 17.9-10 9Es ist das Herz ein trotzig und verzagt Ding; wer kann es ergründen? 10Ich, der HERR, kann das Herz ergründen und die Nieren prüfen und gebe einem jeden nach seinem Tun, nach den Früchten seiner Werke.
Markus 7.18-23 Merkt ihr nicht, dass alles, was von außen in den Menschen hineingeht,
ihn nicht unrein machen kann? 19Denn es geht nicht in sein Herz, sondern in den Bauch
und kommt heraus in die Grube. Damit erklärte er alle Speisen für rein. 20Und er sprach:
Was aus dem Menschen herauskommt, das macht den Menschen unrein;
21denn von innen, aus dem Herzen der Menschen, kommen heraus böse Gedanken, Unzucht, Diebstahl, Mord, 22Ehebruch, Habgier, Bosheit, Arglist, Ausschweifung, Missgunst, Lästerung, Hochmut, Unvernunft. 23Alle diese bösen Dinge kommen von innen heraus
und machen den Menschen unrein.
Johannes 14.6 6Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben;
niemand kommt zum Vater denn durch mich.
Johannes 16.13 13Wenn aber jener, der Geist der Wahrheit, kommen wird, wird er euch in alle Wahrheit leiten. Denn er wird nicht aus sich selber reden; sondern was er hören wird, das wird er reden, und was zukünftig ist, wird er euch verkündigen.
Johannes 17.17 17Heilige sie in der Wahrheit; dein Wort ist die Wahrheit. 18Wie du mich
gesandt hast in die Welt, so sende ich sie auch in die Welt. 19Ich heilige mich selbst für sie, damit auch sie geheiligt seien in der Wahrheit.
1. Timotheus 3.14-15 14Dies schreibe ich dir und hoffe, bald zu dir zu kommen; 15wenn ich aber erst später komme, sollst du wissen, wie man sich verhalten soll im Hause Gottes,
das ist die Gemeinde des lebendigen Gottes, ein Pfeiler und eine Grundfeste der Wahrheit.
2. Thess 2.9-12 9Der Böse aber wird in der Macht des Satans auftreten mit großer Kraft und lügenhaften Zeichen und Wundern 10und mit jeglicher Verführung zur Ungerechtigkeit bei denen, die verloren werden, weil sie die Liebe zur Wahrheit nicht angenommen haben, dass sie gerettet würden. 11Darum sendet ihnen Gott die Macht der Verführung, sodass sie der Lüge glauben, 12damit gerichtet werden alle, die der Wahrheit nicht glaubten,
sondern Lust hatten an der Ungerechtigkeit.
Psalm 51.8 8Siehe, dir gefällt Wahrheit, die im Verborgenen liegt,
und im Geheimen tust du mir Weisheit kund.
8 Siehe, du verlangst nach Wahrheit im Innersten: so laß mich im Verborgenen
Weisheit erkennen! (Schlachter Bibel)
Johannes 8.31-32 31Da sprach nun Jesus zu den Juden, die an ihn glaubten:
Wenn ihr bleiben werdet in meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger
32und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.
Die Wahrheit macht frei. Lügen binden, blinden, knechten, ketten dich an Menschen
oder an die Sünde. Ihr werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei
machen. Wie erkennt man die Wahrheit? Wenn ihr in meinem Wort bleibt!
Gottes Wort ist die Quelle.
Vers 34-36 Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer Sünde tut, der ist der Sünde Knecht.
35Der Knecht bleibt nicht ewig im Haus; der Sohn bleibt ewig.
36Wenn euch nun der Sohn frei macht, so seid ihr wirklich frei.

Jesus sagt die Menschen lieben die Dunkelheit mehr als das Licht, weil ihre Taten böse sind. Aber wenn du in das Dunkel kommst und bist ein helles Licht, weil du wahrhaftig lebst, weil Jesus in dir ist, du voll vom Hl Geist bist: Zuerst sagen sie: O das tut meinen
Augen weh, aber dann sehen sie: O ich sehe, ich sehe ich war blind, ich wusste nicht, dass es was anderes gibt. Natürlich ist es der Hl Geist der diese Erkenntnis schenkt, aber er will durch dich und mich wirken, und durch die Gemeinde, die feste Grundlage der Wahrheit. Wir wollen uns auch Zeit fürs Gebet nehmen. Wenn Gott zu dir gesprochen hat, oder vielleicht hat er gar nichts gesagt, sei dankbar 🙂 Wisst ihr in den letzten Jahren bete ich
immer wieder: Herr verändere mein Herz, egal wo, in jedem Bereich meines Lebens,
verändere mein Herz. Ich möchte Jesus, dass du mein Herz veränderst. Das kann unser
Gebet sein, auch heute. Und sei ermutigt wenn Gottes Geist seinen Finger auf irgendwas in deinem Leben gelegt hat, das ist seine Gnade, seine Liebe. Er sagt, das soll weg, das tut dir nicht gut, das stört, das hindert dich, du bist nicht frei in diesem Bereich, du erkennst
meine Liebe nicht in diesem Bereich, du hast Angst in diesem Bereich .. Er will uns frei
machen. Du wirst die Wahrheit erkennen und du wirst frei sein, sagt Jesus.

Römer 12.2 2Und stellt euch nicht dieser Welt gleich, sondern ändert euch durch
Erneuerung eures Sinnes
, damit ihr prüfen könnt, was Gottes Wille ist,
nämlich das Gute und Wohlgefällige und Vollkommene.
2.Korinther 3.17-18 17Der Herr ist der Geist; wo aber der Geist des Herrn ist, da ist Freiheit. 18Nun aber schauen wir alle mit aufgedecktem Angesicht die Herrlichkeit des Herrn wie in einem Spiegel, und wir werden verklärt in sein Bild von einer Herrlichkeit zur andern von dem Herrn, der der Geist ist.
2.Korinther 3.17-18 (Schlachter 2000) 17 Der Herr aber ist der Geist; und wo der Geist des Herrn ist, da ist Freiheit. 18 Wir alle aber, indem wir mit unverhülltem Angesicht die Herrlichkeit des Herrn anschauen wie in einem Spiegel, werden verwandelt in dasselbe Bild von Herrlichkeit zu Herrlichkeit, nämlich vom Geist des Herrn.

Tötlicher Irrtum
„Flieht vor der Hurerei“
Thema 63: Unzucht, Hurerei
Jüngerschaftskurs #063 – Unzucht, Hurerei
Was sagt die Bibel über Unzucht und ihre Definition?
So wild trieben es die Römer wirklich

Galater 6,7 Irrt euch nicht! Gott läßt sich nicht spotten. Denn was der Mensch sät,
das wird er ernten. 8 Wer auf sein Fleisch sät, der wird von dem Fleisch das Verderben
ernten; wer aber auf den Geist sät, der wird von dem Geist das ewige Leben ernten.
9 Lasset uns aber Gutes tun und nicht müde werden; denn zu seiner Zeit werden wir auch ernten ohne Aufhören. 10 Als wir denn nun Zeit haben, so lasset uns Gutes tun an jedermann,
allermeist aber an des Glaubens Genossen.
Galater 6,7 Irrt euch nicht, Gott lässt sich nicht verspotten! Denn was ein Mensch sät, das wird er auch ernten. 8 Denn wer auf sein Fleisch sät, wird vom Fleisch Verderben ernten; wer aber auf den Geist sät, wird vom Geist ewiges Leben ernten. 9 Lasst uns aber im Gutestun nicht müde werden! Denn zur bestimmten Zeit werden wir ernten, wenn wir nicht ermatten. 10 Lasst uns also nun, wie wir Gelegenheit haben[6], allen gegenüber
das Gute wirken, am meisten aber gegenüber den Hausgenossen des Glaubens!
Galater 5,19 Offenbar sind aber die Werke des Fleisches, als da sind:
Ehebruch, Hurerei, Unreinigkeit, Unzucht, 20 Abgötterei, Zauberei, Feindschaft, Hader, Neid, Zorn, Zank, Zwietracht, Rotten, Haß, Mord, 21 Saufen, Fressen und dergleichen, von welchen ich euch zuvor gesagt und sage noch zuvor, daß, die solches tun, werden das Reich Gottes nicht erben. 22 Die Frucht aber des Geistes ist Liebe, Freude, Friede, Geduld, Freundlichkeit, Gütigkeit, Glaube, Sanftmut, Keuschheit. 23 Wider solche ist das Gesetz nicht.
24
Welche aber Christo angehören, die kreuzigen ihr Fleisch samt den Lüsten und Begierden.
25
So wir im Geist leben, so lasset uns auch im Geist wandeln. 26 Lasset uns nicht eitler Ehre
geizig sein, einander zu entrüsten und zu hassen.

Galater 5,19 Offenbar aber sind die Werke des Fleisches; es sind:

Unzucht, Unreinheit, Ausschweifung, 20 Götzendienst, Zauberei, Feindschaften, Streit,
Eifersucht, Zornausbrüche, Selbstsüchteleien, Zwistigkeiten, Parteiungen, 21 Neidereien, Trinkgelage, Völlereien und dergleichen. Von diesen sage ich euch im Voraus, so wie ich vorher sagte, dass die, die so etwas tun, das Reich Gottes nicht erben werden.
22 Die Frucht des Geistes aber ist: Liebe, Freude, Friede, Langmut, Freundlichkeit, Güte, Treue, 23 Sanftmut, Enthaltsamkeit. Gegen diese ist das Gesetz nicht ⟨gerichtet⟩. 24
Die aber dem Christus Jesus angehören, haben das Fleisch samt den Leidenschaften und
Begierden gekreuzigt. 25 Wenn wir durch den Geist leben, so lasst uns dem Geist folgen!

Wie gut kennst du Gott?
In der Erkenntnis Gottes wachsen Sprüche 2.1
Gott ist der Weingärtner und Jesus der Weinstock
Gott möchte mit uns sein
Jeremia 9 – 22 So spricht der HERR: Ein Weiser rühme sich nicht seiner Weisheit,
ein Starker rühme sich nicht seiner Stärke, ein Reicher rühme sich nicht seines Reichtums.
23 Sondern wer sich rühmen will, der rühme sich dessen, dass er klug sei und mich kenne, dass ich der HERR bin, der Barmherzigkeit, Recht und Gerechtigkeit übt auf Erden;
denn solches gefällt mir, spricht der HERR.

Flight into Egypt by Fritz von Uhde

Friede und Gerechtigkeit von Arnold, Kierkegaard, Hilty u. a.

Wir stehen unter dem Schutz der Heiligkeit Jesu, unseres Hohenpriesters
Die Heiligkeit Gottes

Selbstverwirklichung und die Versuche der Selbstbesserung, Selbstverwandlung
und Persönlichkeitsentwicklung sind das genaue Gegenteil wirklicher Veränderungen.
Damit versucht man, das alte Selbst zu retten, indem man ihm einen neuen Anstrich
verpasst. Die Evangelien vergleichen es mit dem Versuch, neuen Wein in alte
Weinschläuche zu füllen. Johann Christoph Arnold

Die Uralten Lügen der Schlange!
Die Uralten Lügen der Schlange
Roger Liebi Die alte Lüge der Schlange

Eine Studie von Wissenschaftlern einer neuseeländischen Universität und des Galapagos
Nationalparks (PNG) ergab, dass die Culebras der Insel Fernandina ein Kannibalen

Verhalten haben, teilte das ecuadorianische Umweltministerium mit.

👉 bit.ly/3A0FV1u

Eines Tages wird man uns nicht fragen, was wir gelesen oder wie schön wir gepredigt
haben, sondern wie wir gelebt und was wir getan haben. Thomas von Kempen
Mehr zum Thema: Iljas – Kurzgeschichte von Tolstoi

We are commanded to bear good fruits as His disciples so that our lives give glory to God. Like Paul’s life, our lives must bear witness to His goodness. Jesus cautions us, however, that if we’re bearing fruit, we can expect that God will “prune” us – as a gardener trims and cuts back a plant so that it will grow stronger and bear even more fruit. He is teaching us today how to look at our sufferings and trials with the eyes of faith. We need to see our struggles as pruning, by which we are being disciplined and trained so that we can grow
in holiness and bear fruits of righteousness . . .
Read more of my reflection on the readings for the Fifth Sunday of Easter at
https://bit.ly/3gEa7JO
Readings:
Acts 3:13–15, 17–19
Psalm 4:2, 4, 7–9
1 John 2:1–5

Luke 24:35–48

When Jesus opened up the Scriptures for his disciples, their hearts burned within them. When they, in turn, interpreted the Scriptures, the people who heard their preaching were “cut to the heart” (Acts 2:37, see also Hebrews 4:12). That should be the goal of all study of the sacred page—to be able to live it and proclaim it as life-changing reality, to cleave hearts asunder and set hearts ablaze.

—From “Consuming the Word.” Read more at bit.ly/2QbujFP


Hexenverbrennung & Co.: Was sind die Fakten? | Talk mit Manfred Lütz
Unbekanntes Christentum – Fenster zum Sonntag
Skandal der Skandale: Gegen Negativ-Klischees über das Christentum
phoenix persönlich: Manfred Lütz bei Alfred Schier am 29.07.18
Auf dem Scheiterhaufen des Vatikans – Eugen Drewermann & Giordano Bruno

“It was not witches who burned.
It was women.
Women who were seen as
Too beautiful
Too outspoken
Had too much water in the well (yes, seriously)
Who had a birthmark
Women who were too skilled with herbal medicine
Too loud
Too quiet
Too much red in her hair
Women who had a strong nature connection
Women who danced
Women who sung
or anything else, really.
Sisters testified and turned on each other when their babies were held under ice.
Children were tortured to confess their experiences with “witches” by being fake
executed in ovens.
Women were held under water and if they float, they were guilty and executed.
If they sunk and drowned they were innocent.
Women were thrown off cliffs.
Women were put in deep holes in the ground.
The start of this madness was years of famine, war between religions and lots of fear.
The churches said that witches, demons and the devil did exist and women were nothing but trouble. As we see even today, there is often a scapegoat created. Everything connected to a women became feared, especially her sexuality. It became labeled as dark and
dangerous and was the core of the witch trials through out the world.
Why do I write this?
Because I think the usage of words are important, especially when we are doing the work to pull these murky, repressed and forgotten about stories to the surface. Because knowing our history is important when we are building the new world. When we are doing the healing work of our lineages and as women. To give the women who were slaughtered a voice, to give them redress and a chance of peace.
It was not witches who burned.

It was women.” 🙏🏼🙏🏾🙏🏿🧡🍁🔥✨


Internationale Schule des Dienstes
Neues Leben – Evangelische Freikirche e.V

„Meine Stärke und mein Loblied ist Jahwe…
Der Herr ist ein Kriegsheld, Jahwe ist Sein Name!“ (2. Mose 15,2-3)
Er kämpft für uns

BEDENKE WOVON JESUS dich errettet hat: Vor der Grube, dem Hinabfahren
in den Scheol (Totenreich) und dem Gericht!
(Psalm 30,4)THEMA VON PSALM 29

Die Stimme des Herrn ist mächtig! … sie sprüht Feuerflammen!
Lasse sie erschallen im Namen JESUS!

„Vertraue auf den Herrn von ganzem Herzen… Auf all deinen Wegen erkenne nur IHN, DANN ebnet Er selbst deine Pfade!“ Sprüche 3,6

Werde ein Vorbild für MUT und GLAUBEN
Wir leben in schwierigen Zeiten, ABER Gott will sich gerade in diesen Zeiten durch unser
Leben verherrlichen. Dafür müssen wir im Glauben und im MUT und Entschlossenheit
wachsen. Gott sagt zu Josua vor der Landeinnahme dreimal „Sei mutig und sei stark. Fürchte dich nicht, denn Ich bin mit dir!“

Sechs wichtige Elemente eines Lebensstils des Glaubens, der Gottes Wunder erlebt.
„Denn Gott wirkt in uns Beides – das Wollen und das Vollbringen
Seines Wohlgefallens.“ (Philipper 2,13)

SECHS ELEMENTE eines Lebensstils des Glaubens, der Gottes Wunder und Durchbrüche
erlebt – gerade auch in Krisenzeiten!
Gott will Seine Verheißungen in unserem Leben erfüllen und Er will Wunder und Durchbrüche schenken. Aber wir brauchen einen Lebensstil des Glaubens, der Hoffnung, der Liebe und der Geduld, der Gott den nötigen Raum und die Zeit gibt, zu handeln und das Geglaubte auch zur Realität zu bringen. In dieser Botschaft spreche ich über sechs nötige Elemente, die unseren Glauben stark und fest machen. Dieser Lebensstil hat folgende Elemente,
die einander verstärken:
1. Glauben
2. Liebe
3. Hoffnung
4. Geduld / Ausharren
5. Geben
6. Heiligung
In diesen Krisenzeiten müssen wir uns als Christen einen Lebensstil aneignen, der Gott mit ganzem Herzen vertraut, und der aus Seiner Kraft und Gnade lebt. „Denn Gott wirkt in uns Beides – das Wollen und das Vollbringen Seines Wohlgefallens.“ (Philipper 2,13)
Es ist wichtig, dass wir verstehen, welchen Lebensstil des Glaubens Gott von uns brauchst, um Seine guten Pläne durch uns zur Geburt zu verhelfen. Viel Segen mit dieser wichtigen Botschaft!

Gott ist wie eine Burg
Ich liebe dich, HERR, meine Stärke! Der HERR ist mein Fels und meine Burg und mein
Erretter, mein Gott ist mein Hort, bei dem ich mich berge, mein Schild und das Horn
meines Heils, meine hohe Feste. (9-mal „MEIN“) Psalm 18,2-3

«Der Herr ist mein Fels, meine Burg und mein Retter; mein Gott ist meine Zuflucht,
bei dem ich Schutz suche. Er ist mein Schild, die Stärke meines Heils
und meine Festung!» Psalm 18,3

Er ist unsere Zuflucht, unsere Burg, unsere Stärke, unsere Festung in Zeiten der Not und unser sicheres Versteck (Psalm 9,10; 31,4; 32,7; 37,40; 46,12). Er gibt uns unseren Wert, nimmt uns an und schenkt uns Bestätigung. Solange wir das haben, haben wir den
kostbarsten Schatz der Welt. Joyce Meyer

Burghausen (Oberbayern)
Burg Eltz

 

Der HERR ist mein Fels, meine Festung und mein Erretter, mein Gott,
meine Zuflucht,
mein sicherer Ort. Er ist mein Schild, mein starker Helfer,
meine Burg auf unbezwingbarer Höhe.

„Nur auf Gott vertraut still meine Seele, denn von Ihm kommt meine Hilfe.
Nur Er ist mein Fels… ich wanke nicht!“ Psalm 62,6

Was würde Jesus zur Kirche sagen? – Predigtverbot von Pastor Olaf Latzel
Jesus hat eine Antwort auf die weltweite Corona-Krise!
Die berühmte Predigt von Pastor J. Tscharntke zum Asylchaos / Okt. 2015
Jona, der unwillige Prophet – Ein Bild für die Gemeinde Jesu
Der große weltweite RESET kommt – Was bedeutet das?
Prophetisches Wort für 2021: Schlüssel für Segen – Arbeit am Haus Gottes!
Strategie der Republikaner am 6. Januar vor U.S. Kongress – Aller Betrug kommt ans Licht!
Die Erstürmung des Kongresses und die Folgen –
Der Weg zur Amtseinführung von Joe Biden

Was würde Jesus zu Corona Gefängnissen sagen?
Kostenloses Seminar Gesellschafts-Reformation – Lektion 1 – Die Sieben Berge Strategie
Revolution hat begonnen in Kalifornien – 900 Pastoren sagen vereint: Genug ist genug!
Endzeitrede von Jesus – Gleichnis der anvertrauten Talente – Was erwartet Gott?
Wie du STARKE HÄNDE und KNIE bekommst… und Gottes Berg des Segens erklimmst!
Lebensstil der Ruhe im Glauben – Erste Predigt aus unserer Gemeinde „Neues Leben“
Der Segen von PFINGSTEN für die Menschheit – Der Geburtstag der Gemeinde Christi
WIE du 365 Tage im Jahr gesegnet und mit Gott auf deiner Seite lebst in verrückten Zeiten!
Glaube, der Berge versetzt – Was Jesus über Glauben lehrt, der Wunder freisetzt!
LGBT Agenda dominiert Fußball – Offenbarungseid der Regierung – „Unsere Werte“
© Hit Gyülekezete
Glaubensgemeinde Budapest
Unsere Mission von JESUS auf der Erde – Vier Dienste, die wir tun sollen.
Gleichnis vom Sämann – Hindernisse für unser Wachstum entfernen
WIE DU siegreich den guten Kampf des Glaubens kämpfst! – GLAUBE ist der SIEG!
Open Air Predigt von Markus Rapp über „Das Brot des Lebens“
WIE die Tage Noahs, SO die Zeit vor dem Ende – Prophetisches Wort für Vorbereitung!

Der richtige Weg zählt – Wähle den Weg des Lebens
Dies ist eine starke ermutigende Botschaft, dass der Weg nach dem Ziel wo er
hinführt benannt wird. Der Weg des Lebens führt nach oben zur himmlischen Stadt
und ins ewige Leben mit Gott. Da spielt es keine Rolle ob der Weg mal steinig, dunkel,
beschwerlich, bergab und wieder bergauf führt… Hauptsache es ist der richtige Weg.
Der Weg des Verderbens führt nach unten und in die ewige Trennung von Gott…
ganz gleich wie gut er sich anfühlt und wie viel Spaß Menschen darauf haben,
er führt ins Gericht und ins Verderben.

GEHE MIT DEM WIND GOTTES!
Schlüssel für deinen Erfolg und Wachstum: Gehe mit dem Wind des Heiligen Geistes
(siehe Johannes 3,7) NICHT gegen den Wind. Mit dem Wind Gottes in Seine Richtung
zu gehen bedeutet Gottes Rückenwind, Seine Kraft und Seinen Antrieb zu erleben.
Jesus sagt: „Du weißt nicht wohin der Wind bläst. Der Wind geht dahin, wohin ER will, ABER du hörst Seine Stimme.“ Sage HEUTE zum Herrn: „Ich will auf deine Stimme hören und in die Richtung deines guten Planes für mich laufen!“ Siehe auch Jesaja 43,16-21!
Gehe 2021 MIT DEM WIND des Heiligen Geistes!

efk-riedlingen.de Predigtarchiv
Wie gehen wir als Christen mit der Zuwanderungsproblematik um?
Jakob Tscharntke: Die Flüchtlingskrise aus biblischer Sicht (2015)
Die berühmte Predigt von Pastor J. Tscharntke zum Asylchaos / Okt. 2015
Wie gehen wir als Christen mit dem Coronawahnsinn um Pastor Jakob Tscharntke.
Das Wort zum Sonntag: Zerrmürbungstaktik.
Jakob Tscharntke —  Das Verhältnis von Glaube und „Vorsorge“ [2020, 1.Tim 5,8]
Der bedrohte Leuchter
Pfarrer Jakob Tscharntke in seiner Predigt am 9.5.21
Pastor Tscharntke: „Wer sich heute impfen lässt…“
Gottes Kraft setzt Maßstäbe
Furchtlos und treu!
Auswandern – dürfen Christen fliehen?
Die große Schar aus der Großen Bedrängnis
Die Stille vor dem Sturm
Christ und Obrigkeit – Gott bindet uns ans Recht
Dürfen Christen sich wehren? – Pastor Jakob Tscharntke
„Dürfen sich Christen wehren?“- Pastor Jakob Tscharntke
Orientierung auf dem Weg der Nachfolge

Erzbischof Viganò: Wie die Covid-Krise in die Neue Weltordnung führen soll
Unterordnung und Widerstand (Römer 13, 1-7) – Tobias Riemenschneider

Christen im Widerstand
Anmerkung zur Stellungnahme der Evangelischen Allianz und des BFP
42 Sie verharrten aber in der Lehre der Apostel und in der Gemeinschaft,
im Brechen des Brotes und in den Gebeten… 44 Alle Gläubiggewordenen
aber waren beisammen und hatten alles gemeinsam; Apostelgeschichte 2