Matze Koch

Noah
O Mensch!
Suche JESUS und sein Licht!
Alles andere hilft dir nicht!
Jesus, dein RETTER oder RICHTER!

Jesus Christus ist kein Kuschel-Jesus, wie er in deutschen Kirchen gepredigt wird.
Du hast nur zwei Möglichkeiten. Du siehst ihn als Richter oder als Retter.
Hast du ihn als Retter, hast du ein kostenloses Angebot angenommen.

Matzes Sonntag – Von heute an VEGAN!
Matzes Sonntag… – Wetter ist nicht Klima!
Matzes Sonntag… – Masturbation – Lehrgang für Kinder? 🤢
Eiszeit oder Dürre? Wer sagt besser voraus?
Die Hölle ist real! 🔥
Hunde sagen nicht „Dankeschön“!
Prostitution mit Sesamstraße-Syndrom
Scheiße in Hamburg
Zeit ist Gnade, Tag um Tag, Stunde um Stunde

Matzes Sonntag… – Anders, ganz anders!
Ich bin die Tür! … wenn jemand durch mich eingeht,
so wird er errettet werden, und wird ein- und ausgehen,
und Weide finden! Johannes 10.9

Halber Christ ist ganzer Mist!
Wir lehren wie John Wesley Heilsgewissheit
Doch jetzt sind wir vom Gesetz befreit, denn wir sind mit Christus gestorben und der Macht des Gesetzes nicht länger unterstellt. Deshalb können wir Gott von nun an in einer neuen Weise dienen – nicht wie früher durch Einhaltung jedes einzelnen Buchstabens des
Gesetzes, sondern durch den Heiligen Geist. Römer 7,6 (NLB)

Skandaljustiz
Ijob 12,24-25
Er entzieht den Häuptern der Völker der Erde
den Verstand und macht sie umherirren
in pfadloser Öde; sie tappen in der Finsternis,
wo kein Licht ist, und er macht sie umherirren
wie einen Betrunkenen!

Shadowban von künstlicher Intelligenz
Offb 22,15 Draußen bleiben die «Hunde» und die Zauberer,
die Unzüchtigen und die Mörder, die Götzendiener
und jeder, der die Lüge liebt und tut.
Offb 22,15 Doch die Hunde müssen draußen bleiben und mit ihnen alle,
die okkulte Praktiken betreiben oder in sexueller Unmoral leben,
alle Mörder und Götzenanbeter, überhaupt alle, die sich für die Lüge
entschieden haben, die sie lieben und tun.
„Die Wächter des Volkes sind blind, / sie merken allesamt nichts.
Es sind lauter stumme Hunde, sie können nicht bellen.
Träumend liegen sie da und haben gern ihre Ruhe.
Aber gierig sind diese Hunde, sie sind unersättlich.
So sind die Hirten: Sie verstehen nicht aufzumerken.
Jeder geht seinen eigenen Weg und ist ausschließlich
auf seinen eigenen Vorteil bedacht“

Jesaja 56,10-11 (Einheitsübersetzung)´

Denn das Reich Gottes ist nicht Essen und Trinken,
sondern Gerechtigkeit und Friede und Freude im Heiligen Geist.
Römer 14,17 (LUT)

Matze Koch vs Harald Schmidt und ISRAEL
Wenn ihr dies geschehen seht, so erkennt,
dass es nahe an der Tür ist! Markus 13,29

Kopf ab?
HEUTE, … wenn ihr seine Stimme hört.
verhärtet eure Herzen nicht! Hebräer 3.8
Über Judenhass und Antisemitismus.
Wir bewegen uns auf einem immer schärfer nach unten weisenden Weg.
Das Ganz erinnert an spätrömische Dekadenz. Unser Land verfault von innen.
Schon längst haben Minderheiten die Deutungshoheit in diesem Land übernommen
und bestimmen damit über die Zukunft. Ein Land, eine Kultur, die sich selbst vernichtet.
Inzwischen leben viele Menschen bei uns in Zelten unter Brücken. Flaschensammeln ist
leider Volkssport. Die Bahn funktioniert nicht mehr. Der Frankfurter Flughafen ist nur noch Chaos. Die Polizei kapituliert vor Anti-Israel Demos. Aber die Politik, die SPD, die Gerichte beschäftigen sich mit Befindlichkeiten einer absoluten Minderheit, die Jordan Peterson als Geisteskrankheit bezeichnet. Wie tief müssen wir noch fallen, bis wir die echten Probleme angehen? Wann gehen wir zurück zu Gott?

Matzes Sonntag… – Auf den Kopf gestellt!
Wehe denen, die das Böse gut nennen, und das Gute böse;
die Finsternis zu Licht machen und Licht zu Finsternis!
Jesaja 5.20

Matzes Sonntag… – NEIN!! Die Erde ist keine Kugel!
Matzes Sonntag… – Dummheit wird Pflicht!
Matzes Sonntag… – …wo ist der Friede auf Erden?
Das ist die wahre Botschaft von Weihnachten:
Frieden lasse ich euch, meinen Frieden geben ich euch.
Eure FREUDE nimmt niemand von euch! Joh 16,22

Matzes Sonntag… – eine ganz neue Sicht!
Letzte Zuflucht: BUNKER!
Das Problem ist, wenn der Mensch nicht an Gott glaubt,
dann glaubt er nicht an Nichts, sondern an Alles…

Denen kannst du immer alles erzählen .. dass Corona
sie umbringt, dass die Impfung sie rettet, dass das
Klima uns tötet, du kannst ihnen jeden Mist erzählen.
Die Menschen werden am Ende alles glauben.

Matzes Sonntag… – Hetze von links!
Bonhoeffer: Schweigen heißt nicht Stummsein, wie Wort nicht Gerede heißt.
Stummsein schafft nicht Einsamkeit und Gerede schafft nicht Gemeinschaft.

Kommen wir nochmal kurz zu Jesus: War er wirklich völlig unpolitisch? Hat er wirklich
seinen Mund gehalten, wenns um Politik ging? Geschwiegen hat er als man ihn anklagte, aber er hat seine Meinung auch klipp und klar gesagt oder auch erklärt, was richtig und was falsch ist. Und er hat auch die religiöse Führung, die Pharisäer, oft angegriffen und auch die politische Führung. Einmal sogar in einem Satz:
Mk 8,15 Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer und vor dem Sauerteig des Herodes!
Da verstanden sie dass er nicht vom Sauerteig der Brote sprach, sondern von der Lehre der Pharisäer und der Lehre des Herodes, das war der damalige König. Also er sagt, hütet euch davor. Und wenn wir Christen aufhören zu sagen, hütet euch vor der Politik unserer Zeit, dann machen wir was falsch. Denn wir haben die Aufgabe die Gottlosigkeiten beim Namen zu nennen und aufzuzeigen, auch wenn das mit immer mehr Risiko verbunden ist, weil die Menschen uns dafür angreifen und dafür verteufeln und dafür anzeigen und alles Mögliche tun um uns mundtot zu machen. Aber Jesus sagt: Hütet euch vorm Sauerteig des Königs, vorm Sauerteig des Herodes. Schweigen hat also seine Zeit. Reden und Rufen hat auch
seine Zeit. Jesus rief auch einmal: Wen dürstet der komme und trinke, komm zu mir und
trinke.
Das hat er gerufen heißt es da. Und wir Gläubigen? Müssen wir immer ruhig sein,
müssen wir uns dieses Gehetze wirklich mit angucken? Na ja wir werden es nicht verhindern. Gott schickt das als Strafe über unser Land, dass wir von solchen Geisteskranken
regiert und demonstriert werden… Wenn gesagt wird, dass Kinder in Kitas einen Mastur-
bationsraum brauchen. Leute ich brech zusammen und mir ballen sich die Fäuste bei so
einer Scheiße. Gott seis gedankt hat das Jugendamt das noch verhindert. Aber das ist
das was diese Antifa-Schwachköpfe wollen, das ist das worauf wir hinsteuern.
Und da muss ein Christ auch seine Stimme erheben.

Matzes Sonntag… – Scheißstaat!
Psalm 68,3 Wie Rauch verweht, so verwehen sie; wie Wachs zerschmilzt vor dem Feuer,
so kommen die Frevler um vor Gott. 4 Die Gerechten aber freuen sich / und sind fröhlich
vor Gott und freuen sich von Herzen.
Matzes Sonntag… – Bist du echt oder Fake?
In der Politik ist vieles Fake. Nichts ist mehr echt. Viele Parteien und Politiker sind
wandelnde Widersprüche. Wenn dein Leben auch so ist, solltest du nachdenken.
Denn ich sage euch: Wenn nicht eure Gerechtigkeit vorzüglicher ist als die der
Schriftgelehrten und Pharisäer, so werdet ihr nicht in das Reich der Himmel eingehen!

Jesus in Matthäus 5,20

Matzes Sonntag… – Väter der Klamotte
Jesaja 53:1-5 SCH2000 Er hatte keine Gestalt und keine Pracht; wir sahen ihn, aber sein
Anblick gefiel uns nicht. Verachtet war er und verlassen von den Menschen, ein Mann der Schmerzen und mit Leiden vertraut; wie einer, vor dem man das Angesicht verbirgt,
so verachtet war er, und wir achteten ihn nicht.
Lukas 15,22+24 „Bringt schnell das beste Gewand her, und zieht es ihm an!
Denn dieser, mein Sohn, war tot, und ist wieder lebendig geworden, war verloren,
und ist gefunden worden!“

Matzes Sonntag… – Dummheit ist teuflisch!
Hat nicht Gott die Weisheit der Welt zur Torheit gemacht?
Der natürliche Mensch aber nimmt nicht an, was des Geistes Gottes ist,
denn es ist ihm EINE TORHEIT. 1.Korinther 1,20 + 2,14

Gibt es Heilsgewissheit?
Wir sollten uns nicht spalten lassen.
Was hatte die Schlange versprochen: Ihr werdet sein wie Gott. Hochmut ist das Problem.
Ein Calvinist hat das Problem dass er anfängt mit Gottes Kopf zu denken. Für Gott steht es fest, weil Gott es weiß. Aber für uns steht es nicht fest. Und das ist der Unterschied.
Fang nicht an mit Gottes Kopf zu denken, das liegt in seiner Gewalt.
Dass Gott es weiß heißt nicht für uns dass es feststeht, weil Gott gibt
uns diese Entscheidungsgewalt. Er hat uns diesen freien Willen gegeben.

Fang nicht an mit Gottes Kopf zu denken, das überfordert unseren Verstand.
Zu behaupten: Es steht alles fest. Fest steht es nur für Gott, nicht für uns.
Wir wissen es nicht. Wir stehen nämlich davor und wir wissen nicht was in 5 Minuten ist.
1. Korinther 4, Vers 6: Dies aber, liebe Brüder, habe ich im Blick auf mich selbst und Apollos gesagt um euretwillen, damit ihr an uns lernt, was das heißt:
Nicht über das hinaus (zu denken), was geschrieben steht!
Es ist hochmütig wenn wir glauben wir könnten mit Gottes Kopf denken.
Im Calvinismus wird ja auch behauptet Gott hätte uns den Glauben geschenkt
und in Epheser 2 Vers 8 haben wir ganz klar gesehen dass das eben nicht so ist:
Denn durch die Gnade seid ihr errettet mittels des Glaubens, und das nicht aus euch:
Gottes Gabe ist es, 9 nicht aus Werken, damit niemand sich rühme.
Wir sehen hier in diesem Vers, dass die Gnade die Gabe Gottes ist, nicht der Glaube.
Der Glaube muss von uns kommen.
Wenn ich einmal ein Geschenk bekommen habe ist es ein Geschenk. Oder wie würden die Kinder sich fühlen wenn‘s zu Weihnachten Geschenke gibt und ihr würdet euch irgendwie schlecht benehmen und die Eltern sagen: Geb mal die Geschenke zurück. Das ist doch
Unfug, oder? Jetzt schenkt uns Gott die Gnade und die die das Heil verlieren wollen, die
sagen, das kann dir wieder verloren gehen. Was für‘n Unfug. Man beleidigt Gott ja
regelrecht damit. Er gibt uns etwas: Durch Gnade seid ihr errettet, Gottes Gabe ist es.
Und jetzt sagen wir: Nee, wir müssen das wieder zurückgeben, weil wir uns mies
benommen haben. Nein, so ist das nicht.
Lk 19,22: Er spricht zu ihm: Aus deinem Mund werde ich dich richten, du böser Knecht.
22 Er sprach zu ihm: Mit deinen eigenen Worten richte ich dich, du böser Knecht.
Das heißt deine eigenen Worte, die werde ich gegen dich stellen. Und wenn wir behaupten, Gott du hast bezahlt, wenn wir behaupten die Ewigkeit ist mein Zuhause und plötzlich
ist das doch wieder nicht der Fall, dann wird Gott uns aus unserem Mund richten.
Also hüten wir uns Gott Dinge zu unterstellen die er nie gesagt hat. An keiner
Stelle heißt es dass wir unser Heil verlieren. Es heißt dass wir ausharren sollen.

Matthäus 8 Vers 13: Und Jesus sprach zu dem Hauptmann: Geh hin; dir geschehe,
wie du geglaubt hast. Und sein Knecht wurde gesund zu derselben Stunde.
Könnt ihr euch das mal ganz dick hinter die Ohren schreiben: Dir geschehe wie du geglaubt hast. Glaubst du also felsenfest Herr Jesus Christus ich kann mein Heil in Ewigkeit nicht verlieren, dann sagt der Herr: Dir geschehe wie du geglaubt hast. Es hängt wie beim
Calvinismus nicht an Gottes Entscheidung sondern an unserem Glauben.
Wie sehr vertrauen wir dem Herrn. Wie sehr vertrauen wir darauf dass er bezahlt hat und dass da nichts hinzuzufügen ist. Wie sehr vertrauen wir darauf dass das was er getan hat auch endgültig ist. Ein Heil was unverlierbar ist. Dir geschehe wie du geglaubt hast.
Unser Glaube lautet also: Wenn ich das glaube, dann kann ich nicht verloren gehen,
dann wird genau das niemals passieren. Selbst wenn ich strauchel.
Joh 3,36: Wer an den Sohn glaubt, der hat das ewige Leben. Wer aber dem Sohn nicht
gehorsam ist, der wird das Leben nicht sehen, sondern der Zorn Gottes bleibt über ihm.

Joh 3,16: Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab,
damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben.
Petrus 1,18: denn ihr wisst, dass ihr nicht mit vergänglichem Silber oder Gold erlöst seid von eurem nichtigen Wandel nach der Väter Weise, 19sondern mit dem teuren Blut Christi als eines unschuldigen und unbefleckten Lammes.
Die katholische Kirche bietet zB keine Heilsgewissheit, was für’n Drama. Selbst der Papst der weiß nicht ob er vor Gott bestehen kann. Das ist die Lehre der Katholiken. Und wisst ihr wem das sehr ähnlich ist, dem Islam! Ein Moslem, der kann noch so fromm sein, der kann fünfmal am Tag beten, Ramadan einhalten, kann nach Mekka pilgern, kein Moslem weiß ob Allah ihn am Ende annehmen wird. Die Heilsgewissheit fehlt. Genau das ist doch das was die Bibel zeigt, dass wir eine Gewissheit haben dürfen.
Römer 11, 29: Denn Gottes Gaben und Berufung können ihn nicht gereuen.
Römer 8,29: Denn die er zuvor erkannt (durchschaut) hat,
die hat er auch zuvor bestimmt, dass sie gleich sein sollten dem Bild seines Sohnes.

Das heißt Gott durchschaut, erkennen kann auch durchschauen bedeuten.
Wir wissen es nicht vorher, aber Gott weiß es.
Hebräer 6, 4-12: Denn es ist unmöglich, die, die einmal erleuchtet worden sind und
geschmeckt haben die himmlische Gabe und Anteil bekommen haben am Heiligen Geist
5 und geschmeckt haben das gute Wort Gottes und die Kräfte der zukünftigen Welt 6 und dann abgefallen sind, wieder zu erneuern zur Buße, da sie für sich selbst den Sohn Gottes abermals kreuzigen und zum Spott machen … 9 Was aber euch angeht, ihr Lieben, sind
wir vom Besseren überzeugt und von dem, was Rettung bringt, auch wenn wir so reden.
10 Denn Gott ist nicht ungerecht, dass er vergäße euer Werk und die Liebe, die ihr seinem Namen erwiesen habt, indem ihr den Heiligen dientet und noch dient. 11 Wir begehren aber, dass jeder von euch denselben Eifer beweise, die Hoffnung festzuhalten bis ans Ende, 12 damit ihr nicht träge werdet, sondern die nachahmt, die durch Glauben und Geduld die Verheißungen ererben.
Ist hier wirklich von Wiedergeburt die Rede? Ich les hier nichts von Wiedergeburt.
Ich les hier nichts von Rettung, nichts von Christus, nichts von Blut, nichts von erkauft, nichts von Buße, nichts von Erlösung, nichts von Waschung, nichts von neuen Kleidern, nichts von Neubeginn, nichts. Hier steht nur, die haben das geschmeckt, Vers 5.
Wisst ihr, man kann was schmecken und es trotzdem nicht trinken. Das hat der Herr Jesus übrigens getan am Kreuz. Er hat geschmeckt da ist Myrrhe drin und er hat es abgelehnt. Myrrhe war als Betäubungsmittel gedacht, ein ätherisches Öl im Wein. Zusammen wurde es damit dann den Gekreuzigten etwas leichter gemacht. Und er hat gesagt, will ich nicht, ich nehme die Strafe so an wie Gott sie mir auferlegt. Und kurz danach bringen sie ihm dann reinen Essig. Und dann nimmt er es, weil keine Myrrhe mehr drin ist (Markus 15).
Vers 4: Sie sind des Hl. Geistes teilhaftig geworden. Sie waren Genossen, sie waren Teil-
haber, teilhaftig, aber sie haben den Hl. Geist nicht in sich. Wisst ihr wer auch des Heiligen Geistes teilhaftig ist, eure ungläubigen Ehemänner. Die sind geheiligt durch die gläubige Frau, nicht gerettet. Geheiligt, teilhaftig des Hl. Geistes. Sie sind durch euch gesegnet Schwestern, denkt da immer dran, die sind nicht gerettet. Aber Paulus sagt, wenn das
nicht so wäre, dann wären eure Kinder ja unrein, so aber sind sie heilig. Das ist wie mit den 10 Jungfrauen, die Törichten. Die tragen das Öl in ihren Kannen vor sich her, aber sie haben
es nicht in ihren Gefäßen, nicht in sich selbst, sie sind nur teilhaftig. Hier geht es nicht um Gläubige, das ist der Punkt, überhaupt nicht. Die haben es vielleicht sogar mit Freuden
aufgenommen, aber die Wahrheit ist, wir haben hier keine Gläubigen vor uns in Hebr 6,
das sind nur Mitläufer.
Siehe das Gleichnis vom vierfachen Acker: Matthäus 13, 20 Der aber auf felsigen Boden
gesät ist, das ist, der das Wort hört und es alsbald aufnimmt mit Freuden; 21 aber er hat
keine Wurzel in sich, sondern er ist wetterwendisch; wenn sich Bedrängnis oder Verfolgung erhebt um des Wortes willen, so kommt er alsbald zu Fall. 
Markus 1, 15: 15 Die Zeit ist erfüllt und das Reich Gottes ist herbeigekommen. Tut Buße
u. glaubt an das Evangelium! Vielleicht denkt ihr jetzt, Moment mal das kann ja nicht sein: Tut Buße und glaubt? Muss ich nicht erst glauben und dann Buße tun. Ja, das ist eigentlich die Reihenfolge. Aber was wir hieraus lernen ist: Wenn du Buße tust heißt das noch nicht dass du gerettet bist, weil es kann sein dass das nur so’n Strohfeuer war, einer der unter die Dornen gesät ist. Das flackert kurz auf und dann wird’s wieder erstickt wenn der Glaube fehlt. Tu Buße und glaube, das gibt dir die ewige Sicherheit.
Vers 6: „da sie den Sohn Gottes abermals kreuzigen und zum Spott machen“
Die wenden sich endgültig ab und sie wenden sich auch gegen den Herrn.
Johannes 6,64 64Aber es gibt einige unter euch, die glauben nicht. Denn Jesus
wusste v. Anfang an, wer die waren, die nicht glaubten, und wer ihn verraten würde.
65Und er sprach: Darum habe ich euch gesagt: Niemand kann zu mir kommen,
es sei ihm denn vom Vater gegeben.
Seht ihr, wieder was was Gott weiß mit seinem Kopf, er weiß, wer nicht glaubt.
Wir wissen das nicht u. sollten uns das auch nicht anmaßen. Wir sehen hier in aller
Deutlichkeit, dass es hier um Menschen geht, die nicht glauben, und die gingen mit ihnen.
Er wusste von Anfang an welche es waren. Die folgten ihm nach, aber viele aus Neugierde.
Es geht aber darum, was für’n Ziel hab ich. Und wenn du dieses Ziel hast, was wir alle hier haben, Jesus Christus nachzufolgen als unseren Herrn und unseren Gott, dann kannst du dein Heil nicht verlieren! Epheser 1, 13-14 13 In ihm seid auch ihr, die ihr das Wort der Wahrheit gehört habt, nämlich das Evangelium von eurer Rettung – in ihm seid auch ihr, als ihr gläubig wurdet, versiegelt worden mit dem Heiligen Geist, der verheißen ist, 14 welcher ist das Unterpfand unsres Erbes, zu unsrer Erlösung, dass wir sein Eigentum würden zum Lob seiner Herrlichkeit. Der Hl. Geist der ist der Unterpfand unseres Erbes. Was ist ein Unterpfand? Das griechische Wort das heißt Arabon, und das heißt nichts
anderes als Anzahlung. Das wurde im Geschäftsleben verwandt. Ich zahl die Anzahlung u. dann ist der Vertrag rechtskräftig. Mit dieser Anzahlung ist die Geschichte quasi vereinbart, kannst dich drauf verlassen. Nur bei Menschen mag das auch mal in die Hose gehen, dass jemand plötzlich merkt ich kann’s gar nicht bezahlen, dann muss ich die Anzahlung wiedergeben lassen. Aber hier reden wir ja von Gott, er gibt uns das Unterpfand. Er gibt uns den Heiligen Geist als Anzahlung, als Anzahlung für den erworbenen Besitz, den wir im
Himmel einnehmen werden.
Der ist die Anzahlung, wir haben ne Anzahlung bekommen.
Unterpfand, Arabon, kommt dreimal vor in der Bibel, für die Dreieinheit Gottes.
Das bedeutet Gott hat diesen Vertrag mit uns gemacht und hat uns eine Anzahlung
gegeben. Und wer da behauptet, das macht Gott rückgängig und du kannst dein Heil
verlieren, der beleidigt Gott. Diese Anzahlung, die ist der Beweis dafür. Wir treten ein
Erbe an, er ist der Unterpfand unseres Erbes.
Was für ein Irrsinn wäre das, wenn Gott das ganz zurückgängig macht. Das gleiche Wort finden wir nochmal in 2.Korinther 1, in 2.Kor 5, da wird das gleiche Wort benutzt, auch ebenfalls immer als Unterpfand des Geistes …
In einem Christen kämpfen immer zwei Naturen miteinander, der alte Mensch und der neue Mensch. Wer ist jetzt der neue Mensch? Ist das ne verbesserte Auflage des alten?
Mich schreiben immer wieder Leute an, Matze ich möchte auch so‘n guter Mensch werden wie du. Da sag ich, wenn du so’n guter Mensch bist wie ich, dann bist du für ewig verloren.
Das kannst du vergessen. Du musst ein neuer Mensch werden, das ist der Punkt.
Nützt nichts ein guter Mensch zu werden, hat noch niemand geschafft, ich kenn keinen.
Also erinnern wir uns daran was Gottes Wort uns sagt. Wir sind keine verbesserte Auflage des alten Menschen, sondern neu gemacht. Wir werden nicht geraubt werden aus seiner Hand, wir wissen dass wir errettet sind, und wir haben gesehen wir haben eine Anzahlung. Was für ein Gott wäre Gott wenn er eine Anzahlung gibt und hält den Vertrag nicht ein.
Ja und jetzt werdet ihr vielleicht fragen und was ist wenn jetzt doch mal ein Christ
strauchelt und in Sünde fällt? Ist das nicht ein Beweis dafür dass wir unser Heil verlieren können? Das mag für uns manchmal vielleicht so aussehen, aber vielleicht maßen wir uns da schon wieder an mit Gottes Kopf zu denken, denn Gott kennt das Herz des Menschen. Lot, der war mit seinen Zelten bis nach Sodom gezogen und schließlich saß er im Tor
Sodoms. Im Tor, im Stadttor, da wurde Recht gesprochen. Da hatte Lot mit zu tun.
Der ist doch abgefallen vom Glauben, der taugt doch nix, oder? Guck da mal den Abraham an, was das für’n Pfundskerl war. Der Lot der taugt doch nix. Was sagt uns das Neue Testament? Er quälte seine gerechte Seele Tag und Nacht mit dem was er da sah. Seht ihr, der war nicht abgefallen, der hat sein Heil nicht verloren. Der hat ein schlechtes Leben geführt, ja. Und das kam noch viel dicker dann als seine Töchter dann mit ihm Kinder zeugen.
Das haben sie in Sodom gelernt. Diese sexuelle Unverfrorenheit, diese sexuelle Perversion, das hatten sie da gelernt. Das hatte Lot verursacht, weil er da hingezogen war. Hat Lot
deswegen sein Heil verloren? Gott sagt er hatte eine gerechte Seele. Also laßt euch niemals einreden, auch wenn Christen die mit dem Herrn lange gegangen sind vielleicht abfallen sollten in euren Augen, wenn sie vielleicht ein schlechtes Leben führen, betet für sie, redet auch mit ihnen. Aber dein Heil verlieren das kannst du nicht, Lot ist ein wunderbares Bsp. dafür. Also der glaubt, der wird sein Heil nicht verlieren. Was sagt Jakobus von dem der nicht glaubt, der zweifelt? Jakobus 1: Der ist wie ne Meereswoge, der wird immer
hin und her geworfen.
Und so ist jemand der ständig Angst hat das Heil zu verlieren.
Er wird immer hin und her geworfen. Aber er wird vielleicht am Ende im schlimmsten Fall daran verzweifeln. Und derjenige der sagt: Herr, ich glaube dass du mich für alle Ewigkeit gerettet hast, für alle Ewigkeit, was sagt der Herr? Dir geschehe nach deinem Glauben.
Damit ist die Sache auf den Punkt gebracht, oder? Also, es gibt Christen die mögen den
Eindruck erwecken als würden sie abfallen. Und es gibt auch solche, das haben wir in Hebr 6 gesehen, die vielleicht nie wirklich geglaubt haben. Aber eins darf jeder für sich persönlich mitnehmen: Wenn ich glaube, und das weiß jeder von euch im Inneren ganz genau,
ich sehe Jesus Christus als meinen Herrn, meinen Gott und meinen Retter an, dann wirst du dein Heil nicht verlieren. Das geht nicht, das ist unmöglich. Selbst wenn du in Sünde fällst wie Lot. Du hast eine gerechte Seele und Gott sieht die. Wir sehen es vielleicht nicht, aber wir dürfen wissen, dass Gott sie sieht mit seinem Kopf. Und wir sollten uns hüten mit
seinem Kopf zu denken sondern mit unserem, denn wir stehen vor den Dingen. Amen.

Matzes Sonntag… – Du glaubst diesen Müll?
Die Wahrheiten unserer Zeit
Folge deinem Herzen heisst oftmals Folge deinen Trieben.
Matthäus 15, 18Was aber aus dem Mund herauskommt, das kommt aus dem Herzen,
und das macht den Menschen unrein. 19Denn aus dem Herzen kommen böse Gedanken, Mord, Ehebruch, Unzucht, Diebstahl, falsches Zeugnis, Lästerung. 20Das sind die Dinge,
die den Menschen unrein machen. Aber mit ungewaschenen Händen essen macht den
Menschen nicht unrein.

Sehr ihr, wenn wir unserem Herzen folgen sind wir am Arsch.
Kann denn Liebe Sünde sein? Ja, wenns Hurerei ist.
Glaube an dich selbst und du wirst erfolgreich sein.
Jesaja 54, 17Keiner Waffe, die gegen dich gebildet wird, soll es gelingen, und jede Zunge,
die vor Gericht gegen dich aufsteht, wirst du schuldig sprechen. Das ist das Erbteil der Knechte des HERRN, und ihre Gerechtigkeit geht von mir aus, spricht der HERR.

Bilder, die den Atem rauben
Matzes Sonntag… – Trump und Flaschendeckel
Matthäus 23,23 Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, ihr Heuchler, die ihr den Zehnten gebt von Minze, Dill und Kümmel und lasst das Wichtigste im Gesetz beiseite, nämlich das Recht, die Barmherzigkeit und den Glauben! Doch dies sollte man tun und jenes nicht
lassen. 24 Ihr blinden Führer, die ihr Mücken aussiebt, aber Kamele verschluckt!

Matzes Sonntag… – Hölle, Hass und Heuchelei
Sie verbieten nicht die Hassrede,
sie verbieten die Rede, die sie hassen!
Matzes Sonntag… – Wer trägt die Schuld am Irrsinn?
Michaela May: „Ich entschied mich für die Liebe“.
HOHELIED DER LIEBE 1. Kor. 13
Die Liebe sucht nicht das ihrige, d.h. sie sucht niemals ihren
eigenen Vorteil, ganz im Gegenteil, sie opfert sich für andere auf.

Gut, es wird auch in der Hölle Abstufungen geben, ganz sicher,
weil Gott gerecht ist, aber du kommst mit der Nummer nicht durch
die Dinge einfach wegzuschieben, denn vor Gott stehen wir alle alleine da.
Ein Christ ist ein begnadigter Sünder.
Warum BIENEN 🐝 im Haus Gottes sterben!